Wählen Sie Ihren Standort:

Land

Wählen Sie eine Sprache:

ADC Illustration

Die Bestandteile eines MedSMART ADC

Der MedSMART automatisierte Medikamentenschrank (ADC) kann so einfach oder so komplex konfiguriert werden, wie es Ihre Arbeitsabläufe erfordern. Jede Komponente bietet eine spezifische Funktion, die Ihre Arbeitsschritte unterstützt und vereinfacht.

Aufbau des ADC

MedSMART ADC ist eine komplette Einheit mit einem Haupt- und einem Nebenmodul.

Die automatische Medikamentenausgabe ist mit zugriffssicheren Schränken zur Lagerung von flüssigen und sperrigen Arzneimitteln (MedDoor), mit Schubladen mit flexiblen Ordnungssystemen zur schnellen Medikamentenentnahme (SMARTMatrix) sowie mit Schubladen, die höchste Sicherheitsstandards erfüllen (Sliding Drawer), ausgestattet.

Haupt- und Nebenmodul des ADCs
  • Nebenmodul

    Abmaße des Nebenmoduls

    Durch die Ergänzung weiterer Module haben Sie die Möglichkeit, die Lagerkapazität zu erweitern und sich an zukünftige Anforderungen der Medikamentenabgabe anzupassen. Am häufigsten wird das Modul mit vier MedDoors, oder mit drei MedDoors und einem zusätzlichen Schubladenmodul konfiguriert. Das Gewicht eines Nebenmoduls beträgt etwa 180 kg.

    Abmessungen:

    • Breite: 66,4 cm
    • Tiefe: 74,5 cm
    • Höhe: 200,6 cm (Höhe mit Rädern: 203,5 cm)
  • Schublade mit zweifacher Höhe

    Maße eines Double Deep Drawer

    Die hohen Schubladen eignen sich zur Aufbewahrung von größeren Medikamentenboxen, Arzneimitteln in Flaschen und großen Medikamentenmengen.

    Innenmaße:

    • Breite: 52,0 cm
    • Tiefe: 58,5 cm
    • Höhe: 13,0 cm (Außenmaß: 15,0 cm)
  • Schubladenkomponente

    Verschiedene Schubladen-Kombinationen

    Die Komponente kann drei Schubladen mit zweifacher Höhe aufnehmen. Jede hohe Schublade kann in der Konfiguration, je nach gelagertem Medikamentenmix, durch zwei schmale Schubladen ersetzt werden.

  • Anwenderkomponente

    Proximity-Kartenleser

    Die Komponente verfügt über einen 17-Zoll-Touchscreen, über den sich das Pflegepersonal anmeldet, um Zugriff auf die gespeicherten Medikamente zu erhalten. Die Benutzeroberfläche des MedSMART ist intuitiv. Leicht verständliche Hinweise und Auswahlmöglichkeiten ermöglichen eine schnelle Einarbeitung und Schulung neuer Pflegekräfte.

    In der Komponente befinden sich auch die Tastatur, eine ausziehbare Ablage (zur Unterstützung der Medikamentenvorbereitung), der Etiketten- und Rezeptscheindrucker, der Barcodescanner, der biometrische Scanner und ein interner Rückgabebehälter.

  • Hauptmodul

    Maße des Haupmoduls

    Das Hauptmodul ist die Steuereinheit des MedSMART ADC. In der Regel ist das Modul mit einer MedDoor oberhalb der Touchscreen-Benutzeroberfläche sowie mit zwei Schubladenelementen konfiguriert. Das Gewicht einer Steuerungseinheit beträgt etwa 230 kg.

    Abmessungen:

    • Breite: 66,4 cm
    • Tiefe: 74,5 cm
    • Höhe: 200,6 cm (Höhe mit Rädern: 203,5 cm)
  • MedDoor-Komponente

    MedDoor

    Bei einem 5-tägigen Wiederauffüllungszyklus kann jede MedDoor schätzungsweise bis zu 50 Liter flüssige Arzneimittel und Lösungen lagern. Die Komponente lässt sich mit ein bis drei Fächern konfigurieren. Zubehör wie Behälter und Behältertrenner helfen bei der Organisation der gelagerten Artikel.

    Innenmaße:

    • Breite: 52,0 cm
    • Tiefe: 58,5 cm
    • Höhe: 46,2 cm

     

  • Schublade mit einfacher Höhe

    Abmaße des Single Deep Drawers

    Die Schublade Single Deep bietet eine hohe Lagerungsdichte für unterschiedliche Arzneimittel mit je geringer Menge.

    Innenmaße:

    • Breite: 52,0 cm
    • Tiefe: 58,5 cm
    • Höhe: 5,5 cm (Außenmaß: 7,5 cm)

Gesteigerte Effizienz. Erhöhte Patientensicherheit. Einfache Anwendung.

  • Intuitives System für einfaches Onboarding und benutzerspezifische Sprachauswahl.
  • Automatisierung von Nachbestellungen, Medikamentenrücksendungen, Kontrollen des Verfallsdatums sowie von kontrollierten Arzneimittelzählungen.
  • Klinische Warnungen zur Gewährleistung der Patientensicherheit, z. B. Vier-Augen-Prinzip für risikoreiche oder teure Medikamente, Zählwarnungen zur Vermeidung von Inventurdiskrepanzen sowie Verabreichungswarnungen, wenn ein Medikament zu früh / zu spät / zu nahe am exakten Verabreichungszeitpunkt entnommen wird.
  • Visuelle Unterstützung auf dem Bildschirm und am ADC (optional außen an den Komponenten und in den Schubladenfächern) helfen bei der Auswahl des richtigen Medikaments für die zu behandelnde Person.

Diese Website verwendet Cookies (mehr dazu), um Ihnen auch online den besten Service zu bieten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, setzen wir nur technisch notwendige Cookies ein. Wenn Sie auf „OK“ klicken, stimmen Sie zusätzlich der Verwendung von Marketing-Cookies zu. Mit einem Klick auf „Cookie-Einstellungen“ können Sie auswählen, welche Cookies wir einsetzen.

Cookie-Einstellungen